Christus ist auferstanden. Halleluja!

Unsere Kirche ist geöffnet, das Osterlicht brennt. Kommen Sie und nehmen Sie sich von diesem Licht! 

Christus ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden! Halleluja.

„Jesus lebt, mit ihm auch ich, Tod, wo sind nun deine Schrecken? Er, er lebt und wird auch mich von den Toten auferwecken. Er verklärt mich in sein Licht, dies ist meine Zuversicht.“

Wir haben die Freudenbotschaft gehört: Jesus lebt, trotz aller Kriege, trotz aller Gewalt, trotz aller Misshandlung, Jesus lebt, mit ihm auch ich. Tod, wo ist dein Schrecken.

Manchem mag Angst und Bange werden bei so viel Zuversicht. Doch der Apostel Paulus hat uns klar gemacht, wie Jesu Tod und Auferstehung mit unserer persönlichen Zukunft und der Zukunft der Welt zusammenhängen. Er schreibt: „Durch die Taufe sind wir alle mit Jesus verbunden. Wisst ihr nicht, was das bedeutet? Die Taufe verbindet uns mit seinem Tod. Aber wie er durch die wunderbare Macht Gottes des Vaters vom Tod auferweckt wurde, so können und sollen auch wir jetzt ein neues Leben führen.“ Ein Leben mit Liebe, statt Gewalt, Freiheit, statt Zwang, Gerechtigkeit, statt Verachtung.

Das Licht ist Zeichen für Jesus Christus. Er ist das Licht, und wir sollen in einer dunklen Welt seine Lichter sein.